Rügen Home



Radtour rund um den großen Jasmunder Bodden


Die blauen Streckenteile sind wunderbar zu fahren, entweder gut ausgebaute Fahrradwege oder kleiner Straßen. Es sind schon mal ein paar Schotterstücke dabei aber alles halb so wild.
Das rote Stück, da würde ich mir wünschen das da mal was passiert, ich habe mich immer auf der Straße gewundert warum da so viele "Idioten" auf der Straße fahren und sich keinen Radweg suchen. Bis ich gemerkt habe das es keinen Radweg gibt und wir auch wie die Idioten, ich mit Hundeanhänger über die Straße gefahren sind.
Auf dem roten Stück ist auch die Ausschilderung ein wenig verbesserungswürdig. Dann kam Tribbevitz, das erwähne ich hier ausdrücklich, dort war die Beschilderung 1A.


Am Wieker Bodden findet man zwischen Zürkvitz und der Wittower Fähre sogar noch Schutzhütten.
Wer in Ralswiek aufhört, kann dann den Festspielplatz der Störtebeker Festspiele vom Wasser aus bewundern.
Wer nicht das Boot nimmt, der kann kurz nach Ralswiek den Blick auf Lietzow genießen.
Man sollte immer im Blick haben, hier zur Kaffeezeit zu sein.
Die Tour ist schon etwas anspruchsvoller, dafür aber ein Tag an dem man die Natur der Insel voll genießen kann, wenn man einen so schönen Tag erwischt wie wir. Leider hat alles zwei Seiten und bei uns war es auch bei dieser Tour so. Aus Richtung der Kammera sind wir gekommen. Aus der Richtung wären wir gerne gekommen.
Wir haben uns leider zu schlecht vorbereitet. Alle Fahrradkarten und auch die Schilder in Trent haben den Radweg auf der kurzen Roten Route ausgeschrieben. Das alte Schild zeigt nach Trent in Richtung des Weges der dann aufhört, das neue Schild zeigt in die Richtung die man fahren kann, aber es ist viel Straße dabei. Wie wir dann erfahren haben, gab es da mal einen Weg, der war aber nur ein Trampelpfad, der mal irgendwann untergepflügt worden ist. Dann haben wir uns von einem Einheimischen auf die längere Rote Route leiten lassen. Eine alte Schmalspurstrecke mir ganz weichem Sand. Das war die Hölle. Als Tip, solange kein ordentlicher Radweg auf dem roten Stück vorhanden ist, muss man die Straße von Trent aus fahren, bis man Schilder Richtung Ralswiek sieht. Das ist aber mit Kinder auf keinem Fall zu empfehlen.
Als Alternative kann man mit Kinder vielleicht mal die Strecke an der Schaabe fahren und dann von Ralswiek mit dem Schiff zurück nach Breege.

Unsere große Inselrunde

Wenn das Wetter mal nicht zum Bootfahren reicht und meine Frau mal wieder eine Shopping Tour braucht, dann machen wir eine Tour mit dem Auto rund um die Insel. Der Hund findet es nicht ganz so gut, aber die vielen kleinen Stopps sind auch eine lange Hundezeitung. Wir fahren von Wiek aus Richtung Rambin, den Tourishop dort muss jeder der "alten" Hasen kennen, über die Brücke kam man zwangsweise daran vorbei. Das ist mit der neuen Bundesstraße vorbei. Von dort geht es über Land weiter nach Poseritz, dort in der Molkerei Naturprodukte wird für die nächsten 2 Tage eingekauft.
Wir fahren meistens über Putbus weiter nach Thiessow, komisch ist das zufällig immer dann Rügenmarkt ist. Auf dem Rückweg ein Stück Kuchen in Zirkow und dann über Bergen zurück. Am Nonnensee darf der Hund dann auch mal eine etwas größere Runde laufen. Manchmal lassen wir den Nonnensee aus und machen die Hunderunde in Lietzow.

Die Runde kann man beliebig erweitern, da gibt es Zudar und Zicker, immer einen Besuch wert wenn man Natur liebt. Auf dem Rückweg von Thiessow kommt man im weitesten Sinne an Göhren, Baabe, Selin und auch Binz vorbei wenn man will.

Sandskulpturen

Früher waren die Sandskulpturen bei den Jasmund Thermen, da waren die auch immer einen Besuch wert, allerdings seit die Sandskulpturen in Binz sind, erfülle ich meiner Frau meistens gleich zu Anfang des Urlaubs den Wunsch die Kunstwerke zu besuchen. In der Regel halte ich auf dem Weg nach Binz vorher zufällig bei der Fundgrube an, es fehlt ja immer etwas bei der Angelausrüstung.



Bei den Skulpturen kann man auch immer ganz gut einen Kaffee und ein Stück Kuchen zu sich nehmen. Danach ist meistens noch Zeit um ein weiteres Ziel auf dem Rückweg anzufahren. Der Baumwipfelpfad wäre ein lohnendes Ziel aber wir haben unseren Hund dabei und wollen den nicht in so einer Box lassen.